Theoretische Untersuchung von Brennverfahren für den synthetischen Kraftstoff OME

Institut
Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen
Typ
Bachelorarbeit / Semesterarbeit / Masterarbeit /
Inhalt
experimentell / theoretisch /  
Beschreibung

Der synthetische Kraftstoff Oxymethylenether (OME) verbrennt gegenüber Diesel unter deutlich reduzierten
Partikelemissionen. Durch eine Herstellung des Kraftstoffs aus vorhandenem CO2, beispielsweise durch Abtrennung aus
der Atmosphäre, wird zudem der CO2-Kreislauf geschlossen und Klimaneutralität erreicht. Dadurch ist OME eine
vielversprechende und zukunftsweisende Alternative, Fahrzeuge lokal emissionsfrei zu bewegen.
Im Rahmen eines durch die Bayerische Forschungsstiftung geförderten Projektes soll ein Brennverfahren für niedrigste
Emissionen für den Kraftstoff OME entwickelt werden. Neben den bereits bekannten Möglichkeiten zur
Emissionsreduzierung, beispielsweise durch Abgasrückführung, sollen im Rahmen dieser Arbeit noch weitere mögliche
Strategien untersucht werden, z.B. Variation des Ventilhubs, teilhomogene Verbrennung, …


Zum Arbeitsumfang gehören:
• Einarbeitung in die Thematik
• Ausführliche Recherche zu den verschiedenen Möglichkeiten
• Erarbeitung verschiedener Lösungen
• Bewertung der Lösungen mit geeigneten Werkzeugen
• Durchführung von Stichversuchen am Forschungsmotor
• Dokumentation der Ergebnisse


Die Arbeit ist bevorzugt im Motorenlabor des Lehrstuhls in der Schragenhofstraße
durchzuführen.


Beginn: nach Vereinbarung

Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
M.Sc. Simon Pöllmann
Raum: ML008
Tel.: 089-289-24108
poellmannlvk.mw.tum.de
Ausschreibung