Potential- und TCO-Analyse der Multi-Zell-Charakterisierung von Lithium-Ionen Zellen für Elektrofahrzeuge

Institut
Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik
Typ
Semesterarbeit / Masterarbeit /
Inhalt
theoretisch /  
Beschreibung

Die Kosten eines Fahrzeugs setzen sich aus vielen Komponenten zusammen, insbesondere wenn die Betrachtung über den Life-Cycle des Fahrzeuges in der Anwendung erfolgt. Ein dominanter Einflussfaktor ist die Lithium-Ionen-Batterie, unter anderem mit ihren Produktionskosten, welche sich auf verschiedene Prozessschritte herunterbrechen lassen.

Im End-of-Line (EOL) Test in der Zellfinalisierung werden Zellen neben optischen Prüfungen vor allem elektrisch auf ihre Anwendbarkeit und Qualität hin überprüft. Dies wird aktuell meist durch Einzelzellmessungen, d.h. Charakterisierungen auf Zellebene, dargestellt, wobei ein neuartiges Verfahren zur simultanen Charakterisierung von Batteriezellen potenzielle Kosteneinsparungen verspricht.

In dieser Studienarbeit soll aufbauend auf Vorarbeiten und einem umfassenden Tool analysiert werden, welche Potentiale sich durch verschiedene Ausprägungen des neuartigen Verfahrens ergeben – sowohl bezogen auf den Referenz-EOL-Prozessschritt, als auch auf die Gesamt-TCO eines Elektrofahrzeugs. Dazu soll eine bestehende Datenbasis etwa durch Expertengespräche erweitert und mehrere Applikationsszenarien simuliert werden. Eine Einordnung der Ergebnisse in Bezug auf die Zellproduktion und den Endkunden wird erwartet. Studenten mit einem betriebswissenschaftlichen Hintergrund werden ausdrücklich bevorzugt.

 

Folgende Arbeitspakete umfasst die zu vergebende Studienarbeit:

  • Literaturrecherche und Aufzeigen des Stands der Technik zu EOL-Prüfungen
  • Recherche zu Zellproduktionszahlen, -prozesszeiten und Batteriekanalkosten in der Massenproduktion von Lithium-Ionen-Zellen für Elektrofahrzeuge
  • Potentialanalyse des sogenannten Multi-Zell-Charakterisierungsverfahrens anhand verschiedener Szenarien, aufbauend auf Vorarbeiten
  • Grobabschätzung der TCO-Auswirkung bei Prozesszeitverkürzungen
  • Einordnung der Ergebnisse in den Kontext der Batterietestung in der Fahrzeuganwendung und der Zellproduktion
  • Umfassende schriftliche Dokumentation und kritische Reflexion der Ergebnisse
Voraussetzungen
  • Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Vorwissen zu Lithium-Ionen-Zellen (bspw. Auslegung von Elektrofahrzeugen) und Zelltests von Vorteil
  • Interesse an Zahlen, Daten, Fakten
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

Bei Interesse bitte Lebenslauf sowie Notenauszüge (inkl. aktuellem Notenschnitt) aus Bachelor und ggf. Master der Bewerbung beifügen.

 

Tags
FTM Studienarbeit, FTM Elektrische Antriebssysteme, FTM Ank, FTM EV, FTM EV Powertrain
Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
Manuel Ank, M.Sc.
Raum: MW 3511
Tel.: +49 89 289 10440
manuel.anktum.de
Ausschreibung