ÖPNV 2.0 - Analyse und Simulation von on-demand Verkehrsmitteln für eine neue urbane Mobilität

Institut
Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik
Typ
Bachelorarbeit / Semesterarbeit / Masterarbeit /
Inhalt
experimentell / theoretisch /  
Beschreibung

Die erhöhte Umweltverschmutzung sowie steigende Kosten und Wartezeiten im Verkehr sind nicht nur relevante Themen für Politik und Stadtplanung, sondern auch für den individuellen Privatnutzer der angebotenen städtischen Verkehrsmittel. Überfüllte Verkehrswege und –mittel in Stoßzeiten führen zu dem Wunsch nach Alternativen. Immer mehr Unternehmen entwickeln neue Lösungen für eine neue urbane Mobilität. Dabei werden vor allem neuartige on-demand Systeme entwickelt, wovon in dieser Arbeit ein System basierend auf Schienen genauer untersucht werden soll.

Ziel der Arbeit ist es eine Simulation zu entwickeln, welche ein schienengebundenes Verkehrsmittel analysiert. Zu Beginn sollen die Personenströme bestehender Systeme analysiert und wichtige Kennzahlen identifiziert werden. Nachfolgend soll eine Verkehrssimulation ausgearbeitet werden, welche das neuartige Verkehrsmittel analysiert und die Transportkapazität des Systems mit bestehenden Systemen vergleichen lässt. Abschließend soll simulativ gezeigt werden, wie sich das aktuelle Verkehrsaufkommen mit dem neuen System bewältigen lässt. Dafür soll das analysierte Verkehrsaufkommen der Stadt München auf das erstellte Modell übertragen und mit dem neuen Transportsystem simuliert werden.

Folgende Arbeitspakete umfasst die zu vergebene Arbeit (bei Bachelorarbeiten reduziert sich der Arbeitsumfang):

  • Recherche zu bereits vorhandenen Mobilitätsdatensätzen
  • Analyse des Datenumfangs und -typs, sowie Vorverarbeitung
  • Analyse Personenströme
  • Erstellung Transportsimulation (MATSim, Sumo)
  • Visualisierung der Ergebnisse
  • Ableitung von Handlungsmaßnahmen auf Basis der identifizierten Stärken und Schwächen des Verkehrssystems
  • Validierung mit vereinfachtem Berechnungsmodell
  • Dokumentation der Ergebnisse
Voraussetzungen
  • Analytisches Denken
  • Teamfähigkeit
  • Programmierkenntnisse (Python oder Java wünschenswert)
  • Motivation sich in in die Programmierung von Verkehrssimulationen einzuarbeiten
  • Alternativ: Erfahrung mit MATSim oder Sumo

Auf Basis der Studienarbeit besteht die Möglichkeit zur Mitarbeit oder Gründung eines aufstrebenden Start-ups zu der Thematik. Für weitere Informationen wendet euch an Steffen Schulz (Linkedin siehe unten).

Für deine Bewerbung schicke bitte eine E-mail mit Notenspiegel und Lebenslauf an: daniel.schroeder@tum.de und schz.steffen@googlemail.com

Lehrstuhlseite: https://www.mos.ed.tum.de/ftm/personen/mitarbeiter/daniel-schroeder-m-sc/

Linkedin Daniel: https://www.linkedin.com/in/daniel-schr%C3%B6der-028166160/

Linkedin Steffen: https://www.linkedin.com/in/steffen-schulz-9b276913b/

Tags
FTM Studienarbeit, FTM Smarte Mobilität, FTM Schröder, FTM Informatik
Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
Daniel Schröder, M. Sc.
Raum: MW 3505
Tel.: +4989 289 10332
schroederftm.mw.tum.de