Validierung der thermischen Modellbildung nasslaufender Lamellenkupplungen

Institut
Lehrstuhl für Maschinenelemente
Typ
Bachelorarbeit / Semesterarbeit /
Inhalt
experimentell / theoretisch /  
Beschreibung

Ausgangssituation:
Nasslaufende Lamellenkupplungen stellen ein zentrales Maschinenelement in modernen Antriebssträngen dar. Die Messung von Temperaturen im Reibkontakt ist dabei in der industriellen Praxis in der Regel nicht möglich. Hierzu wurde ein thermisches Rechenmodell entwickelt, das den thermischen Haushalt vollumfänglich berechnet.

Ziele:
Im Rahmen dieser Arbeit sollen die Möglichkeiten und Grenzen einer vorhandenen thermischen Modellbildung untersucht werden. Dazu müssen zunächst Messdaten analysiert und aufbereitet werden. Basierend auf den vorhandenen Messdaten sollen geeignete Parametersätze für das thermische Modell erstellt und Berechnungen durchgeführt werden. Aus dem Vergleich der berechneten und gemessenen Ergebnisse wird die Modellgüte bewertet und ggf. Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert und umgesetzt.
 

Voraussetzungen
  • Interesse an Modellbildung, Simulation u. praxisnaher Validierung
  •  Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten
Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
Patrick Strobl, M.Sc.
Raum: MW 2504
Tel.: 089 289 55194
patrick.strobltum.de
Ausschreibung