Taxonomie von Staubsaugerrobotern

Institut
Lehrstuhl für Ergonomie
Typ
Bachelorarbeit / Semesterarbeit /
Inhalt
experimentell / theoretisch /  
Beschreibung

Die Erwartungen, die menschliche Nutzer*innen an die Systemfähigkeiten und -grenzen eines Roboters stellen, können durch das Erscheinungsbild des Roboters beeinflusst werden. Im Falle des Staubsaugerroboters (SSR), der heutzutage in ca. jedem fünften deutschen Haushalt anzutreffen ist, scheint die Erwartungshaltung offensichtlich zu sein - Staubsaugen. Bisherige Forschung und Studienergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass sowohl in instrumentellen als auch nicht-instrumentellen Nutzungssituationen zusätzliche Erwartungen an den Funktionsumfang des SSR gestellt werden. In dieser Arbeit sollen diese Erwartungen strategisch erfasst und in eine Taxonomie gegliedert werden. 

- Umfangreiche Literaturrecherche
- Qualitative Analyse bestehender Interviewtranskripte (+ ggf. Planung und Auswertung eines Online-Fragebogens)
- Aufstellen und validieren einer Taxonomy

 

Voraussetzungen

Kreative, eigenständige und wissenschaftliche Arbeitsweise

Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
Birte Emmermann, M.Sc.
Raum: MW3328
Tel.: 089 289-15396
birte.emmermanntum.de