Hiwi: 3D Druck mit Kupferwerkstoffen

Institut
Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen
Typ
HiWi-Tätigkeit /
Inhalt
experimentell /  
Beschreibung

Additive Fertigungsverfahren sind spätestens seit der Einführung von metallverarbeitenden Technologien ein für den Maschinenbau äußerst relevantes Gebiet. Im Gegensatz zu formativen und subtraktiven Verfahren ist der Geometrie der herzustellenden Bauteile nahezu keine Grenze gesetzt.

Am Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen wird der innovative Prozess des tropfenbasierten, direkten Metalldrucks mit Kupferwerkstoffen untersucht. Der Kupferwerkstoff wird dabei in einem Tiegel aufgeschmolzen und über eine Düse tröpfchenweise ausgestoßen. Durch das definierte Ablegen von Tropfen auf einer Bauplattform wird das Bauteil schichtweise aufgebaut.

Für die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Versuchen wird zum nächstmöglichen Termin ein Hiwi gesucht

Voraussetzungen

Was du mitbringen solltest:
- Interesse an der Produktionstechnik und additiven Fertigung
- Sorgfältige und eigenständige Arbeitsweise
- Handwerkliches Geschick
- Spaß an experimentellen Tätigkeiten
- Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
Maximilian Plötz
Raum: utg 0414
Tel.: +49 (0)89 / 289 - 14554
maximilian.ploetzutg.de