Entwicklung eines Digitalen Zwillings eines prototypischen BEV-Getriebes

Institut
Lehrstuhl für Maschinenelemente
Typ
Semesterarbeit / Masterarbeit /
Inhalt
theoretisch /  
Beschreibung

Kooperative Semester- / Masterarbeit mit KTmfk (FAU Erlangen-Nürnberg)

Ausgangssituation:
Der rasche Mobilitätswandel führt zu einer hohen Diversität elektrischer Antriebsstrangkonzepte bei zugleich stark verkürzten Entwicklungszeiten. Im Produktentwicklungsprozess (PEP) elektrischer Antriebe sind zugleich diverse Absicherungsverfahren essenziell. Die Konsequenz ist eine Notwendigkeit der Digitalisierung des PEP, um die Vielzahl von generierten Daten virtueller sowie realer Absicherungsverfahren zentral in einem Datenmodell zusammenzuführen. Durch Forschungstätigkeiten an der FZG werden zur Verringerung von Komplexität sowie Entwicklungszeit und -kosten von Getrieben Methoden zur Digitalisierung von Entwicklungsprozessen entwickelt.

Ziele:
Ziel der Arbeit ist die Entwicklung eines Digitalen Zwillings eines prototypischen BEV-Getriebes, um Getriebeeigenschaften sowie Daten aus Berechnung und Prüfstand- und Feldversuch in einer zentralen Graphdatenbank abzubilden. Dazu sind die verschiedenartigen Daten von Getriebemodell und Absicherungsverfahren zu erfassen und entsprechende Stützknoten und Schnittstellen innerhalb eines bestehenden Graphdatenmodells zu entwickeln.

 

Voraussetzungen

Anforderungen:

  • Programmierkenntnisse (Python) und technisches Verständnis
  • Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten
Kooperationseinrichtung
FAU Erlangen-Nürnberg
Möglicher Beginn
01.10.2021
Kontakt
Nicolai Sprogies, M.Sc.
Raum: 5501.02.140
Tel.: +49 (89) 289 - 55195
sprogiesfzg.mw.tum.de
Ausschreibung