Modellierung des Thermomanagements einer elektrischen Antriebseinheit

Institut
Lehrstuhl für Maschinenelemente
Typ
Masterarbeit /
Inhalt
experimentell / theoretisch /  
Beschreibung

Ausgangssituation

Der Wirkungsgrad spielt bei der Entwicklung moderner, wettbewerbsfähiger Getriebe besonders in neuen Technologiefeldern wie der Elektromobilität eine wichtige Rolle. Zur simulationsgestützten Getriebeauslegung sind genaue Berechnungsmodelle für die Vorhersage zu erwartender Verlustleistungen und Temperaturen gefordert. Die Software WTplus kann den Wirkungsgrad und Wärmehaushalt komplexer, konventioneller Antriebsstränge berechnen.

Ziele

Ziel der Arbeit ist die programmtechnische Weiterentwicklung von WTplus durch die Entwicklung neuer Berechnungsmodelle, um künftig hochdrehende E-Maschinen in die Betrachtung von Wirkungsgrad und Wärmehaushalt zu integrieren und somit ein ganzheitliches Thermomanagement des Antriebsstrangs bewerten zu können. Die Berechnungsergebnisse sollen anhand vorhandener Messergebnisse validiert werden.

Es besteht die Option der Weiteranstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Ziel der Promotion.

Voraussetzungen
  • Programmierkenntnisse
  • Grundkenntnisse in der Antriebstechnik
  • Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten
  • Arbeit im Homeoffice möglich

 

Themen
Thermomanagement, Wirkungsgrad, Wärmehaushalt, Speed4E
Verwendete Technologien
ANSYS, MATLAB, Visual Studio, WTplus
Tags
Masterarbeit, Promotion
Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
Constantin Paschold, M.Sc.
Raum: MW 2140
Tel.: 089 289 - 55198
pascholdfzg.mw.tum.de
Ausschreibung