Tests an Getriebekomponenten aus der Praxis

Institut
Lehrstuhl für Maschinenelemente
Typ
HiWi-Tätigkeit /
Inhalt
experimentell /  
Beschreibung

Ausgangssituation:

Zur Untersuchung von Getriebeschäden werden täglich zahlreiche Tragfähigkeitsversuche an Komponenten durchgeführt. Im sogenannten Graufleckentest wird das Zusammenspiel aus Zahnrad und Getriebeöl untersucht, um deren Applikation in der Praxis abzusichern. Dazu wird in regelmäßigen Abständen der Zustand der Zahnräder überprüft und dokumentiert. Viele dieser Tests schließen dabei Komponenten (z. B. Schmierstoffe) aus der industriellen Praxis ein.

 

Die Arbeit umfasst dabei vielseitige Aufgabenbereiche und Ziele:

  • Vermessung der 3D-Topologie der Verzahnungen
  • Fotografieren der gelaufenen Zahnflanken und Identifikation von Zahnflankenschäden
  • Analyse und Auswertung des Schädigungszustands

 

Voraussetzungen
  • Eigeninitiative und selbstständige Arbeitsweise
  • Motivation und Zuverlässigkeit

 

Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
M.Sc. Michael Geitner
Raum: MW2502
Tel.: 289 15801
michael.geitnertum.de
Ausschreibung