Experimentelle Untersuchung des Flammenverhaltens eines Gasturbinenbrenners mit Hilfe von High-Speed-Kameras

Institut
Lehrstuhl für Thermodynamik
Typ
Masterarbeit /
Inhalt
experimentell / theoretisch /  
Beschreibung

Im Rahmen des Projektes Flashback Robustness in Zusammenarbeit mit der Firma Solar Turbines (San Diego) wird am Lehrstuhl für Thermodynamik Wasserstoffverbrennung in konventionellen Gasturbinen-Brennern untersucht. Mit Hilfe von Experimenten soll die Stabilität zweier unterschiedlicher GT-Brenner bezüglich Flammenrückschlag (Flashback) untersucht werden, um einen Betrieb mit reinem Wasserstoff zu ermöglichen. Hierfür wurden die originalen GT-Brenner modifiziert, sodass eine Beobachtung der Verbrennung während des Betriebs möglich ist. Die Stabilität und das Flammenverhalten der Injektoren soll mit Hilfe von High-Speed-Kameras und optischer Messtechnik analysiert werden. Besonders von Interesse ist die Flammenbewegung während des Flammenrückschlags. Die Flamme soll während des ganzen Flashbackprozesses dreidimensional mit Hilfe von zwei High-Speed-Kameras erfasst und das Flammenverhalten ausgewertet werden. Hierfür ist ein geeigneter Prüfstandsaufbau zu entwickeln und die Experimente durchzuführen. Danach sind die Flammenaufnahmen bspw. mit Hilfe von Matlab auszuwerten und entsprechend der bekannten Rückschlagsmechanismen zu bewerten.

Voraussetzungen
  • Interesse an Brennverfahren und Verbrennung
  • Selbstständige und egagierte Arbeitsweise
  • Kenntnisse in Matlab von Vorteil
Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
M.Sc. Simon Tartsch
Raum: MW0727
Tel.: 089 289 16239
tartschtd.mw.tum.de
Ausschreibung