Experimentelle Untersuchung von Brennstoffschwankungen bei Erdgasverbrennung

Institut
Lehrstuhl für Thermodynamik
Typ
Bachelorarbeit / Semesterarbeit /
Inhalt
experimentell /  
Beschreibung

Lokale Schwankungen der Brennstoffverteilung wirken sich negativ auf die Verbrennung in Gasturbinen aus und müssen deshalb vermieden werden. Um die Entstehung derartiger Schwingungen besser zu verstehen, werden diese im Laborexperiment vorsätzlich erzeugt. Hierzu wird der Luftstrom während der Verbrennung mit Hilfe von Sirenen angeregt. Aus der Messung von Druck und Flammenbildern lassen sich vielfältige Rückschlüsse über die Entstehung und den Einfluss der Schwankungen ziehen.

Ziel der ausgeschriebenen Arbeit ist es, experimentelle Daten zum Verhalten von technisch vorgemischten Erdgasflammen unter akustischer Anregung zu gewinnen und diese anschließend auszuwerten und zu interpretieren. Durch einen Vergleich mit bereits vorhanden Daten für perfekt vorgemsichte Flammen lässt sich auf den Einfluss der Brennstoffschwankung zurückschließen.

Die Arbeit bietet die Möglichkeit, direkt an der experimentellen Flammenuntersuchung mitzuwirken und hierdurch umfangreiche Einblicke in verschiedene Bereiche von Fluiddynamik, Thermodynamik und Verbrennung so wie deren jeweilige Wechselwirkungen zu gewinnen. Bei Interesse ist eine anschließende weitere Tätigkeit im Projekt möglich.

Voraussetzungen

Einsatzwille und selbständige Arbeitsweise
Thermodynamische Grundlagen
MATLAB Kenntnisse wünschenswert

Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
M.Sc. Jan Kaufmann
Raum: MW0707
Tel.: 089 289 16197
kaufmanntd.mw.tum.de
Ausschreibung