Temperaturregelung beim additiven drahtbasierten Laserauftragschweißen

Institut
Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften
Typ
Bachelorarbeit / Semesterarbeit / Masterarbeit /
Inhalt
experimentell / konstruktiv /  
Beschreibung

Ausgangssituation

Am iwb wird derzeit das drahtbasierte koaxiale Laserauftragschweißen erforscht. Dieses innovative additive Fertigungsverfahren ermöglicht eine hohe Auftragsrate bei gleichzeitig hoher Oberflächenqualität und besitzt damit ein großes Zukunftspotential. Eine entscheidende Prozessgröße ist die Temperatur im Schmelzbad, welche effektiv über die Laserleistung geregelt werden kann.

Zielsetzung

In dieser Arbeit soll eine bereits implementierte PID-Regelung paremetriert und hinsichtlich ihrer Übertragbarkeit auf das additive Auftragschweißen untersucht werden. Von besonderem Interesse ist hierbei die Robustheit der Regelung beim Aufbau dünnwandiger Strukturen.

Voraussetzungen
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Interesse an Lasermaterialbearbeitung und additiver Fertigung
  • Interesse am experimentellen Arbeiten
Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
Christian Bernauer
Raum: MW 1331
Tel.: 089 289 - 15568
Christian.Bernaueriwb.tum.de
Ausschreibung