Weiterentwicklung einer Motorsimulation in GT Power und Validierung der Simulationsergebnisse mittels Prüfstandsmessungen

Institut
Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen
Typ
Bachelorarbeit / Semesterarbeit / Masterarbeit /
Inhalt
theoretisch /  
Beschreibung

Für die Auslegung eines 4-Zylinderindustriedieselmotors mit einer für diese Leistungsklasse bislang unüblichen Art der Turboaufladung, soll ein Simulationsmodell aufgebaut und weiterentwickelt werden. Mittels dieses Modells soll es zu Beginn möglich sein, den Motor in seiner Ausgangssituation möglichst detailgetreu abbilden zu können und daraus folglich Vorhersagen über mögliche motorspezifische Änderung anstellen zu können.

Für das Vollmotormodell und die Arbeitsprozessrechnung (APR) muss vorab ein bereits bestehendes Einzylindermodell validiert und verbessert werden. Ausgehend davon wird ein APR Modell für den 4 Zylindermotor erstellt und mittels Prüfstandsdaten validiert.

 

Zum Arbeitsumfang dieser Arbeit gehören:

•Einarbeitung in die GT Power Software (1D Simulationssoftware)

•Aufbau eines neuen Motormodells bzw. Überholung und Ausbau eines bereits bestehenden Simulationsmodells

•Abgleich der Berechnungsergebnisse mit Messdaten aus Prüfstandsversuchen

•Iterative Annäherung der Berechnungsergebnissen an die Prüfstandsergebnisse

 

Die Arbeit wird im Motorenlabor des Lehrstuhls in der Schragenhofstraße durchgeführt.

 

Beginn: nach Vereinbarung / ab sofort

Voraussetzungen
  • Interesse am Projekt
  • Grundlagenkenntnisse im Bereich Verbrennungsmotor
  • Arbeitsmotivation

 

Wünschenswert:

  • Erfahrung im Bereich 1D Simulation und/oder GT Power
  • Matlab Kenntnisse
Möglicher Beginn
sofort
Kontakt
M.Sc. Raphael Hatz
Raum: ML011
Tel.: +49 89.289.24134
hatzlvk.mw.tum.de
Ausschreibung