Mechatronik und Robotik

Beachte: Wie immer können und dürfen wir als Fachschaft keine rechtsverbindlichen Informationen geben! Dies kann nur die Fakultät. Alle offiziellen Fakultäts-Infos und die Prüfungsordnungen der neuen Master findet ihr auf der Webseite der Fakultät Maschinenwesen.

Überblick

Der viersemestrige Masterstudiengang Mechatronik und Robotik an der TUM sichert euch die nötige Breite und ermöglicht euch die gewünschte Tiefe. Was soll das heißen? Wie ihr wisst, arbeiten hier Mechanik, Elektrotechnik und Informatik zusammen um die Hightech der Zukunft zu schaffen. Eure Wahlmöglichkeiten innerhalb des Masters sind so strukturiert, dass euch diese Interdisziplinarität, also die Breite, gesichert ist. Ihr werdet nicht nur Inhalte der einzelnen Bereiche beigebracht bekommen, sondern werdet auch lernen wie und wo die drei Gebiete zusammenkommen. Ein Teil davon ist die Regelungstechnik, die in diesem Master eine zusätzlich hervorgehobene Rolle hat. Neben der Breite habt ihr innerhalb der Gebiete freie Wahl und könnt euch so spezialisieren oder allgemein halten wie ihr für richtig haltet. So wird euch die Tiefe ermöglicht. Die Inhalte werden euch in 12 Modulen beigebracht. Wie die Struktur der Module genau aussieht, seht ihr unter im Abschnitt Säulen. Interessant ist aber noch: Ihr habt nur Wahl- und keine Pflichtfächer! Auch die Fächer, die dazu dienen euch an alle Teilgebiete heranzuführen, sind innerhalb der jeweiligen Gebiete frei. Und als wäre das noch nicht genug, stehen euch 15 Credits, also 3 Module, zur freien Auswahl in der gesamten Fakultät und sogar weltweit. Mehr Info dazu unten.

Zusätzlich zu den o.g. 12 Modulen (je 5 ECTS) sind 3 Ergänzungsfächer (je 3 ECTS) aus einer großzügig bemessenen, gemeinsamen Liste für alle MW-Masterstudiengänge zu wählen. Zur praktischen Anwendung des Gelernten dienen die zwei Hochschulpraktika (je 4 ECTS). Außerdem gibt es 2 ECTS für Soft Skills, Sprachkurse o.ä. Hinzu kommen die Forschungspraxis (ehemals Semesterarbeit, 11 ECTS) und die Masterarbeit (30 ECTS). Diese Aufteilung ist in allen neuen Mastern gleich und wird hier gezeigt.

Die Säulen

Die Modulcredits müssen in unterschiedlichen Bereichen (im Fachjargon: Säulen) erbracht werden. Die folgende Grafik soll dies veranschaulichen:

Säule Gesamtsystem

Die drei Disziplinen der Mechatronik vereint. Die Module, die in dieser Liste gewählt werden, beinhalten Schnittstellen der Mechanik, Elektrotechnik und Informatik. Aus dieser Säule müssen mindestens 2 Module gewählt werden.

Säule Regelungstechnik

Die Kenner wissen, die Regelungstechnik ist in der Mechatronik nicht wegzudenken. Sobald ein Gerät ein Prozess selbständig steuern soll → Regelungstechnik. Ohne Regelungstechnik werden unsere Roboter nur dumm auf dem Boden herumzucken. Regelungstechnik ist innerhalb der Mechatronik eine spezielle Form der Schnittstellen von Mechanik, Elektrotechnik und Informatik und bekommt hier ihre hervorgehobene Position zugewiesen. Aus dieser Säule müssen mindestens 2 Module gewählt werden.

Säule Mechanik

Es bewegt sich falsch, macht komische Geräusche oder zerbricht einfach? Dein Gerät soll tatsächlich in der realen Welt existieren? Die Module in dieser Säule werden dir bei diesen und vielen anderen Problemen in der Welt der Bewegungen und Kräfte helfen. Es muss mindestens 1 Modul gewählt werden.

Säule Informatik

Euch werden weder exorbitanter RAM noch high-end CPUs und GPUs helfen können, solange ihr nicht wisst, wie man sie für moderne, intelligente Systeme anwenden kann. Mehr muss nicht gesagt werden, denn dass Informatik wichtiger ist denn je, ist für euch ja keine Neuland… äh Neuigkeit. Mindestens 1 Modul muss aus dieser Säule gewählt werden. Es lohnt sich ein Blick in die offizielle Modulliste* dieser Säule. Sie beinhaltet eine sehr große Liste an interessanten Modulen!

Säule Elektrotechnik

Auch hier: Euch nutzen eure schönen Differentialgleichungen der Roboterdynamik und KI-Algorithmen nichts, wenn ihr nicht wisst wie ihr von Strom zu intelligentem Verhalten eures Systems kommt. Auch das ist natürlich keine neue Info für euch. Mindestens 1 Modul muss aus dieser Säule gewählt werden. Es lohnt sich ein Blick in die offizielle Modulliste* dieser Säule. Sie beinhaltet eine sehr große Liste an interessanten Modulen!

 

Wie oben schon angeteased, können auch Module aus der Ingenieurwissenschaftlichen Flexibilisierung (max. 15 ECTS) gewählt werden. So sind unterschiedlichste individuelle Spezialisierungen möglich.

 

* Ihr könnt diese Listen der offiziellen Webseite des Mechatronik und Robotik Studiengangs entnehmen.

TL;DR**

  • Mechtec <3 Etec <3 Infotec <3 Regeltec
  • Breite = gesichert
  • Tiefe = ermöglicht
  • Wahlfreiheit + Interdisziplinarität
  • Mechatronik => Zukunft
  • Exzellenz.
  • Do It Nau!

** Too Lazy; Didn't Read = Zusammenfassung